Ernst und Friedrich Georg Jünger-Gesellschaft e.V. |
14869
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-14869,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

"Man lernt zu sterben, wie man
atmen lernt. Wir alle tragen dieses
Wissen bei uns als Geheimbefehl."

Aus: „Autor und Autorschaft“

"Man lernt zu sterben, wie man
atmen lernt. Wir alle tragen dieses
Wissen bei uns als Geheimbefehl."

Aus: "Grenzgänge"

"Wie alle Dinge dieser Erde wollen auch die
Pflanzen zu uns sprechen, doch bedarf es des
klaren Sinnes, um ihre Sprache zu verstehen."

Aus: "Auf den Marmorklippen"

"Die Sprache als "Haus des Seins".
Der Leser sollte im Werk des Autors
Heimat finden, [...]."

Aus: "Autor und Autorschaft"

"Denn was ist das Verständnis
des Hirnes gegen das des Herzens?

Aus: "Kampf als inneres Erlebnis"

Herzlich willkommen auf der Seite der Ernst und Friedrich Jünger Gesellschaft e.V.


Unsere Gesellschaft wurde 1998 als Freundeskreis der Brüder Ernst und Friedrich Jünger e.V. gegründet. Sie widmet sich der Förderung und wissenschaftlichen Erforschung des literarischen Werkes der Brüder Ernst und Friedrich Georg Jünger. Sitz der Gesellschaft ist Wilflingen, Landkreis Biberach an der Riß, letzter Wohnort Ernst Jüngers.


Die Gesellschaft veranstaltet jährlich ein Symposium und besorgt die Inhalte des Jahrbuches „Jünger-Debatten“, das im Vittorio Klostermann Verlag, Frankfurt am Main, erscheint. Das Jahrbuch enthält ausgewählte Vorträge aus den Symposien, Erstdrucke, Buchbesprechungen, bibliographische Hinweise und vieles mehr.